Goodbye McK… & Co.

Welche Berater wir zukünftig brauchen. Und welche nicht.

224 Seiten, 23 x 15,6 cm, gebunden

€ 29,90 (D) / € 30,80 (A)

ISBN 978-3-86936-664-7

GABAL Verlag, Offenbach 2015

Bestellen Sie Ihr Exemplar direkt hier - als Buch oder E-Book.

Was dieses Buch besonders macht:

Rückblick
Die Autoren liefern einen umfassenden Blick auf die klassischen Unternehmensberatungen. Sie zeigen, warum die Konzepte von heute für die Kunden und Märkte von morgen nicht mehr funktionieren.
Einblick
Mit zusammen mehr als 40 Jahren Beratungstätigkeit liefern Geffroy und Schulz einen Insiderblick auf die Branche, wie sie sich heute darstellt und zeigen, welche Auswirkungen die aktuelle Aufstellung auf alle Beteiligten eines Beratungsprojektes hat.
Weitblick
Für Entscheider wie CEOs, Geschäftsführer und Unternehmer liefert es wertvolle Impulse für einen neuen Blick auf den Einkauf von Beratern. Es gibt Hinweise, nach welchen Kriterien sich Berater auswählen lassen, so dass alle im Unternehmen davon profitieren und die Umsetzung der Projekte mit einem erfolgreichen Ergebnis wahrscheinlicher wird.
Ausblick
Das Buch fordert eine ganzheitliche Betrachtungsweise auf die Herausforderungen des Kunden. Es liefert eine Fernsicht in den Tag eines Beraters im Jahr 2025 und möchte ein Verständnis dafür wecken, wie sich die Branche in fünf, zehn oder zwanzig Jahren weiterentwickeln wird.

Überblick über das Buch

1. Teil

Der Berater von heute: Leiharbeiter im Anzug

Die Rolle des klassischen Beraters von heute, sein gestörtes Werteverständnis und warum Beratung à la McK & Co. in Zukunft nicht mehr funktionieren wird. Das Selbstbild der Branche, die Abwicklung der Projekte, die Anforderungen an die Berater: All dies muss sich wandeln hin zu einem neuen Werteverständnis, entsprechend dem 9Levels of Value System®, anderen Soft Skills und einer authentischeren Identität.

2. Teil

Der Berater von übermorgen: der Mensch

Wie sich der Wertewandel, Innovationen und gesellschaftliche Veränderungen auf die Beraterzunft auswirken. Kleineren und spezialisierten Beratungen, die nah am und mit dem Kunden arbeiten, gehört die Zukunft. Sie können flexibel auf Megatrends reagieren und werden ihr Geschäft über ihre Einzigartigkeit und ihr Spezialistenwissen generieren.

3. Teil

Pure Future: Ein typischer Beratertag im Jahr 2025

Die schöne, neue Welt im Consultingbusiness. Nachhaltigkeit, Zuhören können, eine Kombination aus Empathie und Fachwissen, eine große Nähe zum Kunden und dessen Herausforderungen sind die neuen Erfolgsgaranten. Ehrlichkeit und eine Passung der Wertesysteme sind die Erfolgsfaktoren von morgen.

12 Thesen zum Buch

1. These

Berater in den großen, etablierten Unternehmensberatungen sind Leiharbeiter in Armani. Sie haben fürstlich bezahlte Knochenjobs und leben aus dem Koffer. Der interne Konkurrenzkampf ist hoch und wird bewusst geschürt.

2. These

Sind die Analysen präsentiert und weitreichende Maßnahmen beschlossen, machen sie sich vom Hof und lassen den Kunden mit der Umsetzung allein.

3. These

Die Consultants glänzen durch detailreiche Analysen und immense Chart-Präsentationen, deren Produktion aufwändig und teuer ist. Über moderne Internettools wären diese Ergebnisse häufig wesentlicher einfacher und günstiger zu erwerben.

4. These

Die McKs dieser Welt beuten Young Professionals aus. Nur die fleißigsten und einsatzbereitesten steigen in der elitären Hierarchie auf und überleben die Up-or-out-Selektion. Privatleben: Fehlanzeige. Folgen: Burnout.

5. These

Junge Berater werden auf das Allerheiligste des Kunden losgelassen. Sie üben am lebenden Objekt; das geht nur mit totaler Aufopferung und dem Verzicht auf Privatleben.

6. These

Consultants legen Ihre Identität vor der Bürotür ab und hängen ihr Wertesystem an den Nagel. Sie spielen Schicksal. Das ist ja auch leicht, weil sie keine Verantwortung für die Folgen übernehmen.

7. These

Den großen Beratungshäusern mangelt es an der Fähigkeit, den Kunden als großes Ganzes zu sehen. In der Grundhaltung der Branche ist ein kompletter Turnaround gefragt. Big Data alleine reicht nicht mehr.

8. These

Allrounder mit Management-Generalisten-Wissen haben keine Zukunft in der Beratung. Gefragt sind fachliche Expertise, Fokussierung, Unverwechselbarkeit und Nahbarkeit.

9. These

Berater sind zwar Experten darin, neue Strategien zu erarbeiten, doch im eigenen Hause entwickeln sie nur selten etwas Neues. Die Standardmethoden der Majors haben ausgedient. Jedes Unternehmen ist ein individuelles lebendes System, auf das sich ein Berater einstellen muss.

10. These

Trends wie Entschleunigung, eine höhere Sinnorientierung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und eine ganzheitliche Betrachtung von Gesundheit werden es den Beratungsunternehmen schwerer machen, Gute Mitarbeiter und zu finden. Und vor allem: Sie auch zu halten.

11. These

Der Berater von heute muss zuhören können. Es genügt nicht mehr, dass sich die Strategen über Wochen einschließen und praktisch ohne Kontakt zur Außenwelt und den betroffenen Menschen ihre Konzepte entwickeln.

12. These

Empathie und Fachwissen, ein viel nahbarer Kontakt mit dem Kunden und allen Stabstellen, das Wissen um individuelle Werte und eine Kommunikation im Klartext sind die Zukunft der Beratung.

Über die Autoren

Edgar K. Geffoy ist Unternehmer, Wirtschaftsredner, Bestsellerautor und Business Neudenker. Mit 30 Jahren Berufserfahrung als Unternehmensberater zählt er heute zu den erfolgreichsten Referenten und Vordenkern in Deutschland. Der Erfinder des Clienting® setzte bereits in den 90er Jahren neue Maßstäbe im Bereich Kundenorientierung und Veränderung durch den digitalen Wandel. Der Erfolgsautor revolutionierte mit seinen Bestsellern die Welt von Unternehmern, Marketingverantwort-lichen und Verkäufern. „Das Einzige, was stört, ist der Kunde“ behauptete sich 100 Wochen in den Top-Ten-Listen. Bis heute hat Edgar K. Geffroy mehr als 250.000 Bücher in 25 Ländern verkauft. Sein Motto: „Die besten Gelegenheiten ergeben sich dann, wenn man alle Grundregeln ändert“ – zieht sich wie ein roter Faden durch seine Publikationen.

Mehr Informationen zur Person finden Sie hier und zum Beratungsangebot hier

 Benjamin Schulz ist Sparringspartner und Troubleshooter im Personal Branding. Der Marketing-Experte und Geschäftsführer der Agentur werdewelt begleitet seit vielen Jahren Firmen, Institute und einflussreiche Persönlichkeiten im gesamten deutschsprachigen Raum zu den Themen Strategie, Positionierung, Identität und Marketing. Bei Kabel eins stand er 2014 und 2015 bei „Abenteuer Leben“ vor der Kamera und er ist Autor zahlreicher Bücher wie Raviolität: Identität oder Quatsch mit Soße, Marketing Heroes never die! oder 30 Minuten Personality.

Mehr Informationen zur Person finden Sie hier und zur Agentur hier

Schreiben Sie uns!

Sie sind journalistisch tätig und hätten gerne ein Rezensionsexemplar von Goodbye, McK... & Co.? Oder Sie haben Interesse an einem Fachbeitrag von oder einem Interview mit den Autoren? Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht und wir kümmern uns gerne um Ihre Wünsche.